Spiritus Domini

 

Die „Berliner Choralschola“, 1950 unter dem Namen „Gregorius-Gilde“ von Anton Grönewäller (s.  Anton Grönewäller) gegründet, wurde von 1965 bis 2008 von Heinrich Rumphorst geleitet und seit 2008 von Markus Krafczinski. Sie ist keiner einzelnen Pfarrei zugeordnet, sondern steht allen Gemeinden des Bistums zur Verfügung. Seit 1974 wird sie im Schematismus für das Bistum Berlin als kirchliche Einrichtung unter dem Namen „Berliner Choralschola“ geführt und ist seit 1980 dem Dezernat II Pastorale Aufgaben / Seelsorge zugeordnet.

Gegründet mit dem besonderen Ziel der Mitgestaltung der Gottesdienste in den verschiedenen Gemeinden des Bistums Berlin durch die Gesänge des Gregorianischen Chorals, blieb dies immer die wichtigste Aufgabe. Ursprünglich eine reine Männerschola, gehören seit 1993 auch Frauen zu den Mitgliedern.